Moriarty ärgert sich

Telefon

So, folgender Text wird vor Kraft- und Fäkalausdrücken nur so strotzen. Besser ihr sperrt schon mal die Kinder in den Schrank:

Die erste Angriffswelle richtet sich gegen die Scheiß-Arschloch-Telekom. Nur weil ich auch die zweite Mahnung missachtet habe, haben die mir einfach die von meinem Anschluss ausgehende Anrufe gesperrt. Diese verdammten Schweine, was ist wenn ich beim Fensterputzen von der Leiter falle und mir dann beide Beine und vielleicht sogar den Penis breche. Wie besorge ich mir dann einen Krankenwagen? Soll ich zu den Nachbarn kriechen? Mit einer Penisfraktur? Wie stellen die sich das vor? Vermutlich gar nicht, dass ist den Imperialisten nämlich egal! Und weil denen das so egal ist, mir aber die Vorstellung mit gebrochenem Geschlechtsteil irgendwo hinzurobben eine höllische Angst bereitet, habe ich mir überlegt eine Sprache zu sprechen, die von den Säuen verstanden wird. Nämlich die des Geldes. Will heißen, der Moriarty hat bedingungslos, und sofort gezahlt.

Und da kommt auch schon die zweite Angriffswelle. Diesmal ist die Mistaffen-Commerzbank dran. Ihr werdet vermutlich bemerkt haben, dass die Eingangsbeleidigung, mit der ich meine Bank bedacht habe nicht ganz so schlimm war wie die mit der ich die Telekommunikations-motherfucker betitelt habe. Da habt Ihr recht, auf die bin ich nämlich nur halb so sauer. Zum Aufregen reicht es aber dennoch. Haben die doch dreisterweise ihre Mittagspause gerade zu der Zeit als ich völlig durchgeschwitzt in ihrer Filiale aufschlage. Ganze 45 Minuten musste ich mir nun die Zeit vertreiben, bis die feinen Damen zu Ende gespeist hatten. Gern wäre ich wieder abgehauen, jedoch war mein Anliegen zu wichtig und duldete keinen Aufschub. Die Überweisungsträger einfach in den Briefkasten zu stecken, hätte funktioniert, würde aber zu lange dauern, da der höchsten alle zwei Monate von den Bankangestellten geleert wird. Um sicher zu gehen, dass das Geld mindestens nächste Woche bei der Telekom drauf ist, muss ich die Überweisung schon einer der Damen in die Hand drücken, und kurz beschreiben, was sie am besten damit macht. Mit etwas Glück macht sie es dann auch und ich kann im nächsten Jahr wieder telefonieren.