So etwas gibt es nur im Osten!

Wie ich gerade gelesen habe, hat Sonntag früh ein aufgebrachter junger Mann, Mutter und Oma mit einem Fleischklopfer verpocht. Motive seien bislang unklar wird in dem Artikel vorenthalten. Doch gerade die würden mich interessieren. Kann man halt nur abwarten und etwas herumspekulieren. Hab ich auch gemacht, und ich glaube, so hat es sich zugetragen: Also in der Meldung steht Sonntagmorgen. Vermutlich ist es 11 Uhr. Der Sohn wird vom ausbleibenden Bratenduft, den er für gewöhnlich jeden Sonntag, diesmal aber nicht, wittert, geweckt. „Nanu?“ – denkt er sich: „Muddern wollte doch Schnitzel machen, pennt die noch?“ Sofort in Rage über die vermutlich gestrichene Mahlzeit, springt der Junge hoch, rennt in die Küche und dann in die Schlafstub der Mutter: „Haste mal auf´n Tacho jekuckt? Is 11 Uhr durch, was ist mit den Schnitzeln?“ – „Fällt aus! Ich hab Fieber!“ – „Na dir werd ick helfen, dein Sohn hat Hunger und du faulst hier rum!“
Den Rest kann man sich ja denken. Sohnemann wird berechtigterweise immer wütender, und ruckzuck wird der Fleischklopfer zweckentfremdet. Das Oma auch noch eine verpasst kriegt, ist natürlich scheiße, denn die ist ja erst wieder Montag mit kochen dran. Wenn es anders gewesen ist, bitte ich Euch mich davon zu unterrichten.