Archiv für den Monat: April 2006

HdO wird umgebaut

Unter dem Motto „Alles wird gut“ wird morgen die vorl䵦ig letzte Party im Haus der Offiziere stattfinden. „Wir werden dann beginnen, den Saal komplett auszur䵭en, die ganze Technik zu deinstallieren, die Galeriebestuhlung abzuschrauben, die Tresen zu entfernen und auch Tonstudio und Proberaum komplett leer zu machen“, sagt Gesch䦴sf?Andreas Waltz. Danach wir das komplette Geb䵤e von Grund auf saniert und umgebaut.

Gelesen in der MAZ.

Einbruch in sieben Pkws

Vorgestern Vormittag wurden auf dem Parkplatz in der Bauhausstrae in sieben Pkws verschiedener Marken eingebrochen. Die Tter schlugen dazu die Seitenscheiben ein und durchwhlten die Handschuhfcher. Aus zwei Pkws wurden die Autoradios gestohlen.

Gelesen in der MAZ.

Meinen Vermieter die Sau…

… kenn ich ja noch von dem Tag als er mir mit blitzenden Augen den unterschriebenen Mietvertrag gierig aus den Händen riss und die Schlüssel vor die Füße warf. „Die kaputten Fliesen über dem Klo, werden noch diese Woche ausgetauscht.“ Wo nun schon zwei Monate vergangen sind, kann ich resümieren, das sich diesbezüglich nichts getan hat. Was er aber voller Eifer kann, ist Mahnungen schreiben. Nicht dass ich nicht zahle, ich zahle nämlich wirklich fristgerecht. Aber (nun schon zum zweiten mal) immer einen Tag vor dem Tag an dem das Geld bei ihm eingegangen sein müsste, ist bei mir ne Mahnung im Briefkasten.
Was muss ich für einen Eindruck auf den Mann gemacht haben? Ist mir auch egal, nächstesmal geb ich ihm einen Grund zum mahnen. Stichwort: Wiederaneignung!

Einbruch während der Geschäftszeit

Während der Geschäftszeit versuchten drei Jugendliche am Donnerstagnachmittag in einen Laden am Katharienkirchplatz einzubrechen. Eine Zeugin beobachtete wie drei etwa 15- bis 17-Jährige über den Hinterhof per Räuberleiter in das Gebäude einsteigen wollten. Sie informierte die Verkäuferin, welche dann die Polizei alarmierte. Als die Verkäuferin zu dem Fenster ging durch das die Jungs einsteigen wollten, flüchteten diese.

Gelesen in der MAZ.

Einbruch während der Geschäftszeit

Während der Geschäftszeit versuchten drei Jugendliche am Donnerstagnachmittag in einen Laden am Katharienkirchplatz einzubrechen. Eine Zeugin beobachtete wie drei etwa 15- bis 17-Jährige über den Hinterhof per Räuberleiter in das Gebäude einsteigen wollten. Sie informierte die Verkäuferin, welche dann die Polizei alarmierte. Als die Verkäuferin zu dem Fenster ging durch das die Jungs einsteigen wollten, flüchteten diese.

Gelesen in der MAZ.

Randale in der Fachhochschule

In der Nacht zum Donnerstag sind offenbar mehrere Unbekannte in das Gebäude der Fachhochschule eingebrochen und haben dort randaliert. Wie ein Zeuge, der die Polizei alarmierte, berichtete, habe er gesehen, dass mehrere Gestalten Gegenstände aus dem Fenster geworfen hätten. Zum Tatzeitpunkt fand im Studentenkeller eine Veranstaltung statt.

Gelesen in der MAZ.

Randale in der Fachhochschule

In der Nacht zum Donnerstag sind offenbar mehrere Unbekannte in das Gebäude der Fachhochschule eingebrochen und haben dort randaliert. Wie ein Zeuge, der die Polizei alarmierte, berichtete, habe er gesehen, dass mehrere Gestalten Gegenstände aus dem Fenster geworfen hätten. Zum Tatzeitpunkt fand im Studentenkeller eine Veranstaltung statt.

Gelesen in der MAZ.

In die Tasche gekackt

Ein Osterei der ekligen Art bekam mein Kumpel gelegt. Eine Straßenkatze, der er des Öfteren Asyl in seinem WG-Zimmer gewährt hatte, kackte ihm in seine Reisetasche, die mit frischer Wäsche gefüllt, neben seinem Bett stand. Wie er später bemerkte hat sie ihm auch noch unter seinem Schreibtisch eine kleine Überraschung versteckt.

Vandalismus am Autohaus

In der Nacht zum Mittwoch haben Unbekannte auf dem Gelände eines Autohauses in der Münsterschen Straße randaliert. Die Täter schlugen eine Scheibe eines Neuwagens ein und zerkratzten den Lack. Weiterhin stahlen sie mehrere Radkappen und brachen einen Außenspiegel und ein Mercedesstern ab.

Gelesen in der MAZ.

Toilettenhäuschen gestohlen

Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch, ein Toilettenhäuschen von einer Baustelle in der Fontanestraße gestohlen.
Der Diebstahl wurde bei der Polizei angezeigt.

Gelesen in der MAZ.

T4 gestohlen

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Dienstag einen VW T4 entwendet. Das Fahrzeug wurde ordnungsgemäß in der Bergstraße abgestellt. Als der Besitzer am Dienstagmorgen sein Fahrzeug benutzen wollte, fiel ihm der Verlust auf.

Gelesen in der MAZ.

20-Jähriger schoss auf Bekannte

Am Donnerstagabend vergangener Woche wurden zwei 20-Jährige von einem Bekannten mit einer Schreckschusspistole angeschossen. Die beiden erlitten Reizungen im Gesicht und mussten ambulant behandelt werden. Der 20-jährige Täter wurde vorläufig festgenommen, und neben einer Anzeige wegen Körperverletzung auch wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz angezeigt.

Gelesen in der MAZ.

Geiselnahme unblutig beendet

Am Sonntag Morgen konnte eine Geiselnahme in der Brielower Aue unblutig beendet werden. Ein unter erheblichem Alkoholeinfluss stehender 48-Jähriger drohte sich und seine zwei Geiseln zu töten. Nach einem Gespräch mit einem Polizeipsychologen. Ließ er sich widerstandslos festnehmen.

Gelesen in der MAZ.

Noch einmal Pennen!

So liebe Brandenburger, einmal müsst ihr noch schlafen, und dann ist Punkrock angesagt. Ich weiß, hab ich schon mal gesagt, aber ich wollte euch nur noch mal dran erinnern. Wenn Subkultur an die Tür klopft muss man unbedingt aufmachen, sonst kommt sie vielleicht nicht wieder. Achso, wer´s schon vergessen hat oder noch gar nicht weiß, es spielen auf: Die Angst, Pinoreks, Blutiger Osten und Gleichlaufschwankung. Ort des Happenings ist immer noch das HdO. 21h jeht los, 3,50 kostet die Action.

Plauer Schloss versteigert

Der Berliner Immobilienunternehmer, der das Plauer Adelshaus für 262 000 Euro ersteigerte, kündigte an, dass das Schloss auch nach der Sanierung für Besucher offenstünde. Dabei hat er zugesichert, Teile des Schlosses und den Garten für alle zugänglich zu lassen.

Gelesen auf berlinonline.de

Heringe

Jeden Morgen, wenn ich zur Arbeit latsche, lauf ich an der Filiale der Fischräucherei Schwarz vorbei. Und jedesmal sehe ich es, das liebevoll gefertigte Schild: „Jeden Freitag, frisch gebratene, heiße Heringe!“ Und jedesmal schwöre ich mir: „Diesen Freitag machst du es, diesen Freitag holst du dir einen frisch gebratenen, heißen Hering!“ Und dann ist wieder Montag, und mir fällt auf, dass ich mir auch dieses mal keinen frisch gebratenen, heißen Hering gekauft habe. Scheiße. Aber diesen Freitag werd ich dran denken. Ich muss herausfinden was den Mythos der frisch gebratenen, heißen Heringe ausmacht. Was ist das Geheimnis. Vielleicht gibt es ja gar keins, vielleicht sind die einfach nur frisch gebratenen, heiß und lecker. Was aber auch nicht schlecht wäre.

Bosnier festgenommen

Auf Ersuchen von Interpol haben Fahnder des Landeskriminalamtes einen Bosnier gefasst. Der 38-Jährige war mit einem slowenischen Haftbefehl gesucht worden, und konnte am vergangenen Freitag in Beetzsee festgenommen werden, wie ein LKA-Sprecher mitteilte.

Gelesen auf yahoo.de

Sprayer gefasst

Am Mittwochnachmittag, vergangener Woche wurden ein 14- und ein 15-Jähriger erwischt, als sie die Turnhalle in der Neuendorferstrasse mit Graffitis beschmierten. Ein eifriger Staatsbürger alarmierte die Polizei und hielt die beiden Jugendlichen fest, bis die Beamten eintrafen. Bei dem 15-Jährigen wurden drogenverdächtige Substanzen und ein „Bong“ gefunden und sichergestellt.

Gelesen in der MAZ.

Rugbynationalmannschaft im Quenzstadion

Rund 2300 Zuschauer ließen sich das Rugbyspiel zwischen der Deutschen Nationalmannschaft und dem Amateur-Nationalteam aus Wales nicht entgehen. Im Quenzstadion waren am Ende die Deutschen die Sieger. Mit einem Endergebnis von 36:16 besiegten sie die Waliser nun schon zum dritten mal in Folge. „Wir waren einfach energischer und disziplinierter“, resümierte Helmut Busse, Ex-DDR-Nationalspieler.

Gelesen in der MAZ.