Noch einen berauschten Autofahrer…

… wird Brandenburg wohl demnächst in MIR finden. Anders halt ich das bald nicht mehr aus mit meinem bescheuerten Blechkasten. Das Ding will mich echt fertig machen. Dabei war ich immer so nett zu ihm. Gut, ich hätt´s vielleicht öfter mal putzen können und die Krümel raussaugen oder was andere immer so am Wochenende machen, wenn sie stundenlang an der imo-Waschstraße ausharren. Aber alles in allem bin ich eine nette Autobesitzerin. Gewesen.
Kurz vor Ostern ging´s los. Da steh ich an der Tanke in Wust und warte, dass ich dran bin. Endlich geht´s weiter. Nur bei mir nicht. Da springt das Dreckding nicht mehr an. Kein Mucks mehr. Ich bitte die hinter mir Wartenden, sich doch bitte woanders einzureihen und setze den mitleiderregendsten Blick auf, den ich drauf hab… (erinnert sich jemand an die Katze in Shrek2??)
Dann auf ´ner langen Autobahnrückfahrt schaltet sich plötzlich der Sportgang ein. Ja, klar, ist n Automatikwagen, aber SOOOO automatisch ist doch unheimlich… Vor allem kann ich diesen sportlichen Modus auch nicht wieder deaktivieren. Wer weiß, wie viel so ne ältere Automatikschlurre ohnehin schon verbraucht, kann sich meinen besorgten Blick auf die drastisch sinkende Tankanzeigenadel vorstellen als ich da so sportiv-hochtourig vor mich hinbrummelte. Um den Schaden einzudämmen bin ich dann bloß mit gut 100 km/h zurückgekrochen.
Danach begann eine endlose Odyssee in der Werkstatt.
Am letzten Freitag nach ewigem Warten, hatte ich ihn endlich wieder, meinen treulosen Freund. Aber die Freude war nur von kurzer Dauer. Gestern, beim Durchfahren der Steinstraße tat sich plötzlich nichts mehr. Hugo (so nenn ich ihn jetzt, weil Hugo ein total besch… Name ist und daher zu dem Auto passt) rollte nur noch vor sich hin und ignorierte jeden panischen Tritt aufs Gaspedal beharrlich. Glücklicherweise hatte ich noch ne gute Geschwindigkeit drauf (was daran lag, dass ich so schnell wie möglich an den draußen in den Cafés rumlungernden Shirleys und Mikes vorbei wollte), so dass ich gerade noch bis in die Kurstraße rollen konnte. Wer sich also gestern über einen ziemlich schief stehenden Vectra gewundert hat- ich war´s! Oder besser gesagt Hugo. Sowas hält man doch nur im Vollrausch aus.