Kategorie-Archiv: News

Sommerfest der Tiertafel Bad Belzig

Es sollte eigentlich ein Fest der Familie werden. Ein Sommerfest für Groß und Klein – anlässlich des einjährigen Bestehens der Tiertafel Bad Belzig e.V.

Unter skeptischen Blicken vieler wurde dann entgegen allen Hoffnungen als erste Handlung am Vorabend , also am 15.07.2016 ein Bierwagen auf dem Turnplatz in Bad Belzig positioniert.

Hallo ! Ein Bierwagen auf einem Sommerfest eines regionalen Verein´s , der mit Spendengeldern und Sachspenden bedürftigen Haustierhaltern regelmäßig unter die Arme greift ?

Start um Uhr 14:00 – der Platz ist fast menschenleer. Nur vorsichtig und vereinzelt verirren sich die ersten Durstigen und manche Neugirige auf den Turnplatz in Bad Belzig. Gut gewappnet mit allen Ressourcen , die auf einem Sommerfest Umsätze bringen , beginnt der Rubel für die „Tiertafler“ zu rollen. Neben einer Tombola , gingen auch alle Erlöse aus dem Bierwagen und den Trödelständen & Grill in die Vereinskasse. Am späten Nachmittag bei fast 28 Grad in der Sonne kommen die ersten Gäste am Bierwagen ins Schwanken. Aber egal – ist ja für einen „guten Zweck“

Die Ausschüttung der Tombola mit Benennung der Gewinner gegen Uhr 19:00 naht. Die Getränke am Bierwagen laufen & laufen . Plötzlich wird der Vorsitzende der Tiertafel Bad Belzig e.V. (Daniel Pfitzner) von einem gut Betrunkenen angegriffen. Die Moderatorin „Marlitt“ die hauptberuflich bei BB-Radio arbeitet wird ebenfalls attackiert. Durch beherztes Eingreifen der freiwilligen Feuerwehr und später der Polizei war die Situation relativ schnell unter Kontrolle.

Zusammenfassend war der Vereinszweck auf dem Sommerfest nicht klar erkennbar. Kommerz wurde hier voran gestellt. Info´s über die Tiertafel Bad Belzig e.V. wurden meistens nur über den Tresen kommuniziert oder mit einer Bratwurst in der Hand.

Leo- Club wählt neues Präsidium und sucht neue Mitglieder

Der Leo-Club Brandenburg hat in der vergangene Woche einen neuen Vorstand gewählt.Als neuer Präsident wurde der 30Jährige Christian Jankowski gewählt der am 01.07. sein Amt antreten wird. Er bedankte sich bei seiner Vorgängerin, Katharina Leipnitz, für ihr Engagement und betonte, dass er im kommenden Amtsjahr die Gewinnung neuer Mitglieder weiterhin als oberste Priorität ansehe. Im vergangenen Jahr konnte der Club 3 neue Mitglieder gewinnen. Des Weiteren wolle er das starke soziale Engagement und die Präsenz der Leos in der Region beibehalten und weiter stärken.An seiner Seite wurden in das Präsidium gewählt: Patricia Genth (Vize-Präsidentin), Dajana Brüning (Sekretärin), Dirk Holz (Schatzmeister), Martin Kolpazik (Activity – Beauftragter).Zum Leo-Club Brandenburg: Leo-Clubs sind die Jugendorganisation von LIONS International und bestehen aus aktiven, jungen Leuten. LEO steht im Englischen für Leadership, Experience, Opportunity — frei übersetzt bedeutet das, Verantwortung zu übernehmen, Erfahrungen zu sammeln und Gelegenheiten für Engagement zu ergreifen. Der Brandenburger Leo-Club besteht aus einer bunt gemischten Gruppe aus Jugendlichen und jungen Erwachsenen, deren berufliche Beschäftigung vom Schüler über Azubis und Studenten bis zum Berufstätigen reicht. Privat engagieren sie sich alle durch ihre ehrenamtliche Mitarbeit im LEO-Club und bilden eine interessante und gut befreundete Gruppe junger Brandenburger Bürger. Für die nächste Zeit sind wieder zahlreiche Projekte geplant. Zum einen laufen die Vorbereitungen für eine Daueractivity in einem Seniorenheim in der Stadt auf Hochtouren, bei der für die Bewohner ein monatlicher Bingoabend veranstaltet werden soll. Und zum Anderen ist für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei eine große Typisierungsaktion geplant, bei der viele hundert Brandenburger dazu aufgerufen sind sich für diese Datei registrieren zu lassen um eventuell einem Menschen mit einer Spende das Leben zu retten. Diese und viele weitere Ideen sollen in den nächsten Wochen und Monaten, zum Teil mit Unterstützung des Brandenburger Lions-Club, umgesetzt werden. Diese Hilfe erfolgt im Club vor Ort, aber auch auf nationaler und internationaler Ebene. Nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland treffen sich Leos in regelmäßigen Abständen. Einmal im Jahr findet ein Leo-Europa-Forum an wechselnden Orten statt. Dieses Jahr wird es in Bussolengo in Norditalien stattfinden. Dort arbeiten und feiern Leos aus allen europäischen Ländern zusammen und lernen andere Länder und Sitten kennen. Zum Beispiel gibt es jedes Mal eine „Presentation of the Countries“, auf der sich alle teilnehmenden Länder kulinarisch vorstellen. Aber neben diesen europäischen Veranstaltungen gibt es außerdem jedes Jahr die World – Convention, ein weltweites Treffen von Lions und Leos, und das Europa-Forum der Lions, zu dem die Leos stets eingeladen sind. Durch unsere Projekte lernen wir, Verantwortung zu übernehmen und schließen neue Freundschaften direkt vor Ort und in aller Welt. Man trifft viele neue und alte Gesichter und kann so auch bestens seine schon bestehenden Leo-Freundschaften pflegen..Und nun ist der Leo-Club Brandenburg auf der Suche nach neuen Mitstreitern die Spaß daran haben Anderen zu helfen und sich sozial zu engagieren. Mitglied kann jeder werden, der die Zeit und Bereitschaft dazu mitbringt und zwischen 16 und 30 Jahren ist. Da jedes Jahr einige Mitglieder aufgrund von Wohnortwechsel oder beruflicher Veränderungen ausscheiden müssen, sind wir jederzeit offen für neue Mitglieder und freuen uns über jeden motivierten Interessenten. Falls Du weitere Fragen hast, oder als Interessent zu einem unserer Meetings oder Activities kommen möchtest, melde Dich per Mail über unsere Homepage www.leoclub-brandenburg.de. Wir freuen uns auf Dich….

Inititative „Neues Brandenburg“ fährt hoch!

Am Sonntag den 03.08. um 12.00 Uhr wollen sich brandenburgischen Aktivisten zu einem gemeinsamen Workshop treffen.


pirat.jpgDazu lädt die Piratenpartei Brandenburg alle interessierten Brandenburger nach Königs Wusterhausen ein und bieten dort eine kreative Arbeitsatmosphäre. (genauers) Ziel der Aktivisten ist es, die Möglichkeiten einer brandenburgischen Bewegung auszuloten und einen Kampagnenfahrplan zu erarbeiten. Das Veranstaltungsprogramm umfasst neben dem ultimativen sommerlichen Grillfest, die Ausarbeitung von Ideen, Strategien und Kampagnen. Gefragt sind jede Menge Ideen! Denn die Piraten wollen: „Veränderung jetzt!“

Die Piratenpartei bieten allen Interessenten eine vollständig offene und selbstzugestaltende Organisation. Das Kernziel ist es, die politischen Maßstäbe in diesem Bundesland zu korrigieren und auf eine glaubwürdig bürgerorientierte, demokratische Basis zu stellen. Der Slogan der Veranstaltung lautet: “Jeder bringt noch einen mit.” Die Piraten freuen sich auf jeden Interessenten (offene Mailingliste).

Rinderausstellung wegen Seuche abgesagt

Die fr den 21. Oktober geplante erste Bundesschau „Deutsches Schwarzbuntes Niederungsrind“ in Gro Kreutz ist wegen der Blauzungenkrankheit abgesagt worden. Ein neuer Termin stehe laut Manfred Gassan von der Rinderproduktion Berlin-Brandenburg GmbH noch nicht fest. Nach Angaben des Agrarministeriums Potsdams sind hiesige Tierbestnde bisher nicht in Gefahr. Fr Menschen sei die Tierseuche ungefhrlich.

Gelesen auf RBB-online.de

Bro ausgerumt

ber ein Fenster das sie gewaltsam ffneten, stiegen unbekannte Tter in der Nacht zum Mittwoch in ein Brogebude in der Strae „Am Elisabethhof“. Die Einbrecher durchwhlten die Rumlichkeiten und entwendeten Computertechnik und eine Stahlblechkassette mit Bargeld. Der Gesamtschaden beluft sich derzeit auf 1.800 Euro.

Gelesen in der MAZ

Autos aufgebrochen

Unbekannte haben am Montag in Brandenburg vier Autos aufgebrochen. Aus den Fahrzeugen die in der Geschwister-Scholl-Strae, Am Hauptbahnhof und in der Strae „Hoher Steg“ abgestellt waren, wurden Radios und einDVD-Player entwendet. Der Sachschaden beluft sich auf zirka 3.000 Euro.

Gelesen in der MAZ.

Ruber schubst Opfer

Ein 43-jhriger Brandenburger wurde am Sonntagabend Opfer eines berfalls. In der Vereinsstrae stie ihn ein Unbekannter um und stahl ihm das Portemonnaie aus der Hosentasche.

Der Tter konnte wie folgt beschrieben werden:
– etwa 20 bis 30 Jahre alt,
– ungefhr 1,70 Meter gro,
– schlankes Gesicht, groe Augen
– kurze dunkle Haare (Igelschnitt),
– dunkler Teint, sdlndisches Aussehen,
– Bekleidung: Weies T-Shirt und schwarze Hose.

Hinweise zum Tter bitte unter 03381/560 0 (Polizeiwache Brandenburg)

Gelesen in der MAZ

Spraydose vor Eingangstr angezndet

Montagmittag stellten Unbekannte eine Spraydose vor die Eingangstr eines Mehrfamilienhauses in der Kleinen Gartenstrae und zndeten diese an. Ein Mieter, der sich zu diesem Zeitpunkt allein im Wohnhaus befand, konnte das Feuer lschen und verstndigte die Polizei. Durch das Feuer wurde die Eingangstr beschdigt. Personen wurden nicht verletzt.

Gelesen in der MAZ

Einkaufszentrum besprht

Am vergangenen Wochenende wurde das Einkaufzentrum in der Brielower Landstrae von unbekannten Ttern groflchig mit Farbe beschmiert. Mehrere Wnde und Schaufensterscheiben wurden auf eine Flche von ca. 60 m mit silberner, schwarzer und blauer Farbe beschmiert.

Gelesen in der MAZ.

16-Jhriger verprgelt 44-Jhrigen

Gestern Abend wurde ein 44-jhriger auf dem Nicolaiplatz bei einer Prgelei verletzt. Ersten Erkenntnissen zufolge wurde er von einem 16-jhrigern Jugendlichen geschlagen und mit Fen getreten. Beide Mnner standen whrend der Schlgerei unter erheblichen Alkoholeinfluss. Der Jugendliche wurde zur Blutprobenentnahme mit zur Polizeiwache genommen und anschlieend seinen Eltern bergeben. Das Opfer wurde von Rettungskrften zur weiteren Behandlung ins Klinikum gebracht.

Gelesen in der MAZ.

Frau vom Balkon gestrzt

Eine 45-jhrige Frau ist in der Nacht zu heute aus bisher ungeklrter Ursache von ihrem Balkon im zweiten Stock eines Wohnhauses in Brandenburg/Nord gestrzt. Dabei verletzte sie sich schwer und musste von Rettungskrften ins Krankenhaus gebracht werden. Zu diesem Zeitpunkt befand sich in der gemeinsamen Wohnung ihr 43-jhriger Lebensgefhrte, der als die Polizei eintraf unter erheblichem Alkoholeinfluss (2,42 Promille) stand. Die Polizei klrt derzeit die Umstnde des Vorfalls.

Gelesen in der MAZ.

Mutmalicher Kinderschnder festgenommen

In Brandenburg an der Havel konnte ein mutmalicher Kinderschnder festgenommen werden. Der 55-jhrige wird beschuldigt im Oktober 2004 einen 13-jhrigen Jungen sexuell missbraucht zu haben. Wie die Polizei heute mitteilte, habe der Junge seinen Peiniger auf dem Havelfest wiedererkannt und mit dem Handy Fotos von ihm gemacht. Im Zuge einer ffentlichen Fahndung, konnte der 55-Jhrige von einem Internetnutzer identifiziert werden.

Gelesen auf RBB-online.de

Feuerlscher entleert

Samstagnacht haben unbekannte Tter den im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Linienstrae hngenden Feuerlscher im gesamten Flur entleert. Dabei entstand ein Sachschaden von 1.500 Euro.

Gelesen in der MAZ

Einbruch in Friseurgeschft

Unbekannte Tter haben in der Nacht zum Sonntag die Hintertr eines Friseurgeschftes in der Steinstrae aufgebrochen und die Einrichtung durchwhlt. Die Einbrecher stahlen einen PC und eine Haarschneidemaschine.

Gelesen in der MAZ.

X-Box und Katze weg

In der Nacht zum Dienstag wurde in eine Parterrewohnung in der Barnimstrae eingebrochen.
Als der Mieter amMittag wieder kam, bemerkte er, dass das Fenster, das er zum Belften angeklappt hatte, nun vollstndig geffnet war. Da die Tter, nachdem sie eine Spielkonsole „X-Box“ stahlen, bei ihrer Flucht das Fenster offen lieen, hat offenbar die Katze des Mieters ihr Chance genutzt und sich ebenfalls aus dem Staub gemacht.

Gelesen in der MAZ

Diskognger zusammengeschlagen und getreten

Als ein 23-jhriger am frhen Sonntagmorgen mit zwei Bekannten aus der Diskothek Manhattan kam, wurden sie aus einer Gruppe von ca. 10-12 anderen Personen beschimpft und beleidigt. Nachdem die Drei weiter gegangen waren, lsten sich aus der Gruppe drei Mnner und griffen den 23-Jhrigen Brandenburger an und schlugen und traten auf ihn ein. Dieser wurde verletzt und musste im Klinikum behandelt werden. Die drei Angreifer flchteten nach der Tat in Richtung Groe Gartenstrae. Hier trafen sie auf eine weitere Gruppe. Unter den Jugendlichen war ein junger Mann mit einem Fahrrad, welches ihm von einem der Tter entrissen und gestohlen wurde. Die anderen beiden Tter gingen zu Fu weiter.

Die Mnner wurden wie folgt beschrieben:

1. Person: ca. 1,90 m gro; ca. 23-24 Jahre alt; sportliche, schlanke Figur, dunkelblondes, leicht gewelltes Haar bis zu den Ohren; hatte ein quer gestreiftes T-Shirt an, welches bei der Prgelei zerrissen ist

2. Person: ca. 1,77 -1,85 m gro; ca. 24 Jahre alt; schlanke Gestalt; kurze, schwarze Haare; leichte Segelohren, dunkler Typ

3. Person: ca. 1,80- 1,85 m, gro; blonde, kurze, hochgestylte Haare (3-4 cm lang); schlanke Gestalt; hellerer Typ; hatte auf der Innenseite des linken Unterarms dunkle, chinesische Schriftzeichen

Hinweise auf die Tter bzw. Zeugen des Sachverhaltes und der junge Mann, dem dass Fahrrad von einem der Tter gestohlen wurde, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. 03381-560-0.

Frau wirft mit Kchenmesser nach Lebensgefhrten

Zwei mal wurde die Polizei am frhen Sonntagmorgen in eine Wohnung im Stadtteil Nord gerufen. Als sie im 3.30 Uhr zum ersten Mal dort waren schlichteten die Beamten einen handfesten Streit zwischen einer betrunkenen 35-Jhrigen und ihrem nchternen 43-jhrigen Lebensgefhrten. Beide trugen dabei Kratz- und Schrfwunden davon. Eine Anzeige wollte allerdings keine der beiden Personen stellen. Nachdem sich der Mann dazu bereit erklrte, bei den nun weinenden Kindern im Kinderzimmer zu schlafen, verlie die Polizei die Wohnung, um kurze Zeit spter erneut zum Ort des Geschehens gerufen zu werden.
Diesmal wurde sie alarmiert, weil die Frau mit einem Kchenmesser nach ihrem Lebensgefhrten geworfen hatte. Dieser konnte nur knapp ausweichen. Zu betrunken um einen Atemalkoholtest durchzufhren, wurde die 35-Jhrige in Polizeigewahrsam genommen.

Gelesen auf Internetwache.de

Raubberfall auf Kiosk

Zwei maskierte Mnner haben gestern Vormittag einen Kiosk in der Grdenallee berfallen und ausgeraubt. Mit vorgehaltenen Pistolen zwangen sie die Verkuferin zur Herausgabe von Bargeld. Anschlieend flchteten die Tter in Richtung Haydnstrae.

Gelesen in der MAZ.

Einbruch whrend der Urlaubszeit

Als am Montag eine Familie nach ein paar Tagen Urlaub wieder in ihr Haus zurckkehrte, erwartete sie eine bse berraschung. ber ein Fenster gelangten unbekannte Einbrecher in das Haus und stahlen unter anderem ein DVD-Player sowie ein Flachbildschirm. Die Kriminalpolizei sicherte die Spuren und sucht nun nach den Ttern.

Gelesen in der MAZ.

Nazi-Schmierereien in der Seelenbinder-Strae

Anwohnern riefen die Polizei am Sonntagabend in die Seelenbinder-Strae. Unbekannte Tter hatten an das dortige Gewerbegebude und auf dem Fuweg mehrere Hakenkreuze gesprht. Auch an einem benachbarten Haus wurden weitere Schmierereien, zum Teil auch Parolen entdeckt. Die Polizei nahm eine Strafanzeige wegen des Verwendens verbotener Symbole auf. Weiterhin wurde der Hauseigentmer aufgefordert die Schmierereien zu beseitigen.

Gelesen in der MAZ

Einbrecher kamen ber den Balkon

Unbekannte Tter gelangten ber den Balkon in die Rumlichkeiten einer im Erdgeschoss gelegenen Wohnung. Nachdem sie mit einem Stein die Scheibe der Balkontr einschlugen, entwendeten sie diverse technische Gerte, darunter auch ein DVD-Player.

Gelesen in der MAZ

Handtasche aus Bro gestohlen

Durch ein offenes Fenster stieg am Donnerstagnachmittag ein Dieb in ein Bro in der Kirchhofstrae.Einer Mitarbeiterin die sich gerade in einem Nebenraum aufhielt wurde dabei die Tasche gestohlen. In der Tasche befanden sich persnliche Dokumente sowie Geld und Kreditkarten.

Gelesen in der MAZ.

21-Jhriger beim Kiffen erwischt

Mittwochnachmittag erwischte eine Zivilstreife unter der Havelbrcke des Zentrumsringes einen jungen Mann beim Kiffen.Mit einer Wasserpfeife hat der 21-Jhrige es sich am Wasser gemtlich gemacht und Haschisch geraucht. Da dies einen Versto gegen das Betubungsmittelgesetz darstellt, nahmen die Polizisten dem Mann die Rauchutensilien ab und fertigten und nahmen eine Anzeige auf.

Gelesen in der MAZ

Fahrradfahrer im Kreisverkehr bersehen

Am Montagvormittag kam es auf der Strae am Industriegelnde zu einem Zusammensto zwischen einem Auto und einem Fahrradfahrer. Als ein 67-jhriger Pkw-Fahrer in den Kreisverkehr einbiegen wollte bersah er den 64-jhrigen Fahrradfahrer, der sich bereits auf dem Fahrradweg im Kreisverkehr befand. Der Fahrradfahrer blieb am Auenspiegel des Pkw hngen und strzte. Obwohl er dabei verletzt wurde, lehnte er rztliche Behandlung vor Ort ab.

Gelesen in der MAZ.

Yorkshireterrier berfahren

Am Dienstagnachmittag wurde ein Hund auf dem Hinterhof der Fouquestrae berfahren. Der Yorkshireterrier starb noch am Unfallort. Zeugenaussagen zufolge lief der Hund in dem verkehrsberuhigten Bereich unangeleint umher, als er von einem 38-Jhrigen Kraftfahrer aus Bad Segeberg erfasst wurde. Zu weiteren Ermittlungen wurde nun die Kriminalpolizei eingeschaltet.

Gelesen in der MAZ

Zwei Flle von Exhibitionismus

In Brandenburg treibt ein Exhibitionist sein Unwesen. Am Samstagmorgen sowie am Sonntagabend, sprach er in der Kleinen Gartenstrae, Ecke Kirchhofstrae junge Frauen an und bat diese um eine Zigarette. Beide Male legte er dabei Hand an sein entbltes Geschlechtsteil. Beiden Opfern gelang es zu flchten, und die Polizei zu verstndigen. Der Mann wird wiefolgt beschrieben:

– zirka 25-30 Jahre alt
– etwa 1,70 -1,80 Meter gro
– dunkle kurze Haare
– „Drei-Tage-Bart“
– ungepflegtes ueres
– knielange, dunkelbeige Hose
– dunkles T-Shirt, mglicherweise mit leichtem roten Schimmer, ohne Aufschrift

Wer Hinweise zum Tter machen kann wird gebeten sich bei der Brandenburger Polizei unter 03381-560-0 zu melden.

Gelesen in der MAZ.

Auf Spielplatz randaliert

Unbekannte Tter haben am Wochenende auf dem Spielplatz der Kita in der Venise-Gosnat-Strae randaliert. Dabei wurden eine Sitzgruppe vollstndig zerstrt und von einer Kindersitzbank die Holzlehne abgebrochen. Die Kripo in Brandenburg hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Gelesen in der MAZ

Indianische Zigarettenfabrik in Rietz

In Rietz hat am Freitag eine neue Zigarettenfabrik ihre Produktion aufgenommen. Die Anlage wurde von dem kanadisch-indianischen Unternehmen Grand River Enterprises mit 50 Millionen Euro finanziert. Knftig sollen hier Zigaretten der Marke „Mohawk“ fr den europischen Markt hergestellt werden. Die Mohawk-Indianer betreiben seit Jahren im kanadischen Ontario eine Fabrik. Die dort produzierten Zigaretten sind frei ohne knstliche Aromen und Zusatzstoffen und gelten als lteste Marke der Welt. Anfnglich ist in dem Rietzer Werk eine jhrliche Produktion von zweieinhalb Milliarden Zigaretten geplant, nach drei Jahren sollen es bis zu sieben Milliarden sein.

Gelesen auf RBB-online.de

14. Schultheatertage in Brandenburg

Seit gestern finden im Brandenburger Theater die 14. Schultheatertage statt. Noch bis zum Donnerstag prsentieren junge Schauspieler im Alter von 7 bis 24 Jahren ihre Arbeiten. Dabei werden Dramen, Komdien, Sketche, Musicals, Improvisationen und Eigenschpfungen auf die Bhne gebracht.

Gelesen auf RBB-online.de

Einbruch in Geschft in der Neuendorfer Strae

Unbekannte haben in der Nacht zum Freitag einen Stein in die Scheibe eines Geschftes in der Neuendorfer Strae geworfen. Anschlieend stahlen sie mehrere Schachteln mit Zigaretten. Ein Zeuge will in Tatortnhe einen etwa 20 Jahre alten Mann mit einem Rucksack gesehen haben. Dieser soll sich als eventueller Zeuge bei der Kripo Brandenburg melden.

Gelesen in der MAZ.

Einbruch in der Kirchhofstrae

Unbekannte haben sich in der Nacht zu Dienstag gewaltsam Zutritt zu einem Brogebude in der Kirchhofstrae verschafft. ber ein Fenster stiegen sie ein und stahlen mehrere Flachbildschirme und ein PC. Weiterhin brachen sie einen Schrank auf und durchwhlten diesen. Angaben ber die genaue Schadenshhe wurden nicht gemacht.

Gelesen in der MAZ.